ein gedrucktes Magazin für zeitgenössischen Zirkus


Auf Spendenbasis bestellt, wird das tadaa Magazin handverpackt zu Dir nach Hause geschickt. Ein Jahresabo (3 Ausgaben) oder einzelne Exemplare können unter Produkte bestellt werden. Wir wollen den zeitgenössischen Zirkus mit Text und Bild auch außerhalb von Social Media abbilden.


Neues

Dieses Bild ist beim Shooting für „Ohne Licht hast du keinen Raum“ (2020 03) entstanden. 

Artistin: Gesine Jäger; Foto: Dominikus Moos

@dominikusmoos schreibt in der dritten Ausgabe über freien Zirkus. 

Foto: Gesine Jäger

@dominikusmoos über freien Zirkus und wieso wir uns nicht vom Begriff Zirkus trennen sollten. Kompletter Text in 2020 03. 

@stillhungry_raven von @chamaeleonproductions schreiben in unserem dritten Druckerzeugnis über Ideen des Frauseins. 

Foto: Mark Robson; Ineptgravity

@anna_stambu – Rückblick zu „2020 02; draußen“. Alle vergangenen Magazinexemplare können weiterhin über die Website unter Produkte bestellt werden. 

Foto: Dominikus Moos

@xenia_ban reflektiert in 2020 03 über Geschlechterrollen und -traditionen in zirzensischer Gegenwart. Den gesamten Text findet ihr im gedruckten Magazin.

@xenia_ban reflektiert über Geschlechterrollen und -traditionen in zirzensischer Gegenwart. Den gesamten Text findet ihr in der gedruckten Novemberausgabe.

@theresa_surlacorde und ihr Schlappseil bespielen in 2020 03 unsere Rubrik „Mein Requisit und ich“

Foto: @th_b__pics

@mrjulianblum in unserer dritten Ausgabe mit dem zweiten Teil seiner Kolumne über das letzte Jahr an der Zirkusschule. 

Jetzt das neue gedruckte Magazin 2020 03 auf Spendenbasis unter Produkte bestellen.

Foto: Dominikus Moos

@erik_awerner – über Clows und mehr in unserer dritten Ausgabe. 

Foto: @dominikusmoos

Da ist sie, die dritte Ausgabe! Alle Bestellungen über die Website machen sich ab morgen auf den Weg zu Euch.

Jetzt 2020 03 auf Spendenbasis bestellen:
tadaamagazin.de/shop

Auf dem Umschlag: Laub und @sophiajuggling; Foto: @dominikusmoos; Außerdem mit dabei: @theresa_surlacorde, @cirque_bouffon, @mrjulianblum, @stillhungry_raven, @xenia_ban, @erik_awerner, @tpzakkoeln, #compagniexy, @tollhauskarlsruhe, @defracto, uvm.

@tollhauskarlsruhe, Compagnie XY und das ATOLL Festival für zeitgenössischen Zirkus. Den gesamten Bericht findet Ihr in unserer dritten gedruckten Ausgabe.

Foto: @dominikusmoos

Eine @cirque_bouffon Momentaufnahme in unserer dritten gedruckten Ausgabe des Magazins. 

„2020 03; tradition“ ist im Druck und kann ab sofort bestellt werden. 

Auf dem Bild: Joel Baker in La Folia; Foto: Dmitry Shakhin

vom @cirque_bouffon in unserer dritten gedruckten Ausgabe des Magazins. 

„2020 03; tradition“ ist im Druck und kann ab sofort unter Produkte vorbestellt werden.

Morgen ist Einsendeschluss für die Novemberausgabe mit dem Thema Tradition! Schickt uns gerne Bilder, Lerser*innenbriefe oder Gastbeiträge jeglicher Art zu! Wir sind gespannt.
Ansonsten könnt Ihr auch an der Wortstrecke für die nächste Ausgabe mitwirken: Such Dir eine oder mehrere der folgenden drei Fragen aus,
(1) Was sind meine Traditionen? 
(2) Was trägt zeitgenössischer Zirkus an Tradition in sich?
(3) Welche Traditionen möchte ich weiter geben?
und schick Deinen kurzen Antwortsatz oder auch nur ein einzelnes Wort inklusive Nummer der Frage bis einschließlich 15.10.2020 zu.
Die Fragen können, müssen aber nicht nur im Zusammenhang mit Zirkus beantwortet werden, Gedanken aus anderen Bereichen sind willkommen. Gerne weitersagen. 
Einsenden könnt ihr über alle Kanäle oder unter tadaamagazin.de/briefkasten 

Auf dem Bild: Dominikus Moos; Foto: Denis Kerner

Noch drei Tage bis zum Einsendeschluss: Wir würden gerne einen Satz oder ein Wort von Dir in unserem nächsten Heft abdrucken. Such Dir eine oder mehrere der folgenden drei Fragen aus,
(1) Was sind meine Traditionen? 
(2) Was trägt zeitgenössischer Zirkus an Tradition in sich?
(3) Welche Traditionen möchte ich weiter geben?
und schick Deinen Antwortsatz oder ein einzelnes Wort inklusive Nummer der Frage bis zum 15.10.2020 an: 
tadaamagazin.de/briefkasten
Die Fragen können, müssen aber nicht nur im Zusammenhang mit Zirkus beantwortet werden, Gedanken aus anderen Bereichen sind willkommen. Gerne weitersagen.

Auf dem Bild: @anna_stambu für die zweite Ausgabe; Foto: @dominikusmoos

Wie Sie sehen, sehen Sie das Titelblatt von 2020 02. Falls Ihr das zweite Heft noch nicht kennt, schicken wir Euch gerne eins zu! 

Artist: @deniskerner ; Foto: @dominikusmoos

Eine Auseinandersetzungen mit dem menschlichen Körper aus der Ausgabe 2020 02.

Illustration: Laura Runge

P.S.: Falls Ihr am nächsten Magazin mitwirken möchtet, schickt uns bis zum 15.10.2020 Eure Einsendungen unter tadaamagazin.de/briefkasten oder per Mail an redaktion@tadaamagazin.de.

Wir würden gerne einen Satz oder ein Wort von Dir in unserem nächsten Heft abdrucken. Such Dir eine oder mehrere der folgenden drei Fragen aus,
(1) Was sind meine Traditionen? 
(2) Was trägt zeitgenössischer Zirkus an Tradition in sich?
(3) Welche Traditionen möchte ich weiter geben?
und schick Deinen Antwortsatz oder ein einzelnes Wort inklusive Nummer der Frage bis zum 15.10.2020 an: 
tadaamagazin.de/briefkasten
Die Fragen können, müssen aber nicht nur im Zusammenhang mit Zirkus beantwortet werden aber auch Gedanken aus anderen Bereichen sind willkommen. Gerne weitersagen.

Auf dem Bild: Cie XY mit „Möbius“ auf dem ATOLL Festival im @tollhauskarlsruhe; Foto: @dominikusmoos

Artistin: Gesine Jäger; Foto: Dominikus Moos

Kira & Anders – in der Ausgabe „2020 02“ im Interview.

Foto: Dominikus Moos

Zeichnung vom Aufbau des Zirkus-Straßentheater Duos Kira & Anders. In „2020 02“ im Interview. 

Illustration: Anders Jensen und Kira Paas

@chris_iris_handtohand – leiten die Fotostrecke „draußen“ in der zweiten Ausgabe neben einem wunderbaren Baum ein.

Foto: Steffen Schuhmann 

@mrjulianblum – Artist und Kolumnist für tadaa, jetzt auch als Postkarte.

Foto: @dominikusmoos

Eine kleine tadaa Ausstellung zu „Zirkus in Quarantäne“ unter anderem mit Gesine vom 17. bis zum 27. September auf dem Atoll, Festival für zeitgenössischen Zirkus im @tollhauskarlsruhe . 

Foto: Dominikus Moos