Zeitgenössischer Zirkus


Versuch einer Definition

Zeitgenössischer Zirkus ist interdisziplinär; wir bewegen uns auf einem Grat zwischen Theater, Tanz, Musik, Performance und Artistik. Der Zirkus wird häufig auf seine spektakuläre Darstellungsform reduziert. Neuer Zirkus ist frei. Das artistische Kunststück rückt in den Hintergrund; Artistik wird Sprachform für Emotionen, Ideen, Geschichten.
Zeitgenössischen Zirkus oder Neuen Zirkus zu definieren, ist keine leichte Aufgabe und vielleicht auch schon in sich widersprüchlich?!
Wollen wir uns nicht vom Schubladendenken verabschieden?
Suchen und forschen.
Der persönlichen Innenwelt eine Form geben. Ideen zur eigenen Ästhetik – künstlerische Körperlichkeit oder körperliche Kunst.
Die traditionelle Vorstellung von Unterhaltung und Performance neu denken.
Welche Darstellungsformen und Arten des Ausdrucks gibt es?
Mit oder ohne Subtext, Metaebene und Gesamtkonzept. Frei interpretierbar.
Was kann man vom Publikum verlangen?
Ein Wechselspiel zwischen konsumieren und hinterfragen.

von Gesine Jäger, Laura Runge und Dominikus Moos

Weitere Infos zu zeitgenössischem Zirkus findet Ihr auf der Seite des buzz: 
https://bundesverband-zeitgenoessischer-zirkus.de/